Asbestentsorgung

In zahlreichen Immobilien in ganz Deutschland wurde im Verlauf des 20. Jahrhunderts Asbest verbaut, eine feine Mineralfaser, die vor allem in Form von Asbestzement verarbeitet wurde. Wird diese Faser allerdings durch Abnutzung oder unsachgemäße Verarbeitung asbesthaltiger Baustoffe freigesetzt und eingeatmet, kann sie zu schweren Lungenschäden führen.

Solange asbesthaltige Baustoffplatten – die häufigste Form der Verarbeitung in Immobilien – intakt sind, besteht dabei gewöhnlich keine Gefahr. Im Lauf der Jahre beginnt aber auch vermeinlich unverwüstbarer asbesthaltiger Faserzement wie Eternit, ganz normale Abnutzungserscheinungen aufzuweisen. Dann gilt es, keine Zeit zu verlieren und mit dem Rückbau zu beginnen.

Asbestentsorgung – zuverlässig und sicher
Um die Sicherheit Ihrer Baustellen und Immobilien zu gewährleisten, bildet sich unser Team in regelmäßigen Schulungen zu den Technischen Regeln für Gefahrenstoffe (TRGS) fort. Wann immer Sie Asbestarbeiten nach TRGS 519 benötigen, sind wir Ihre kompetenten und zuverlässigen Ansprechpartner. Dabei übernehmen wir selbstverständlich nicht nur den sachgerechten Rückbau asbesthaltiger Baustoffe, sondern entsorgen den Asbest auch ordnungsgemäß für Sie.